header

k November 2018 006

 Nach den Herbstferien wurde es langsam Zeit, unseren Garten winterfest zu machen. Dazu gingen wir eine ganze Woche in den Garten, um zahlreiche Arbeiten zu verrichten. 

Die Sonnensegel und Tramopline abzubauen, übernimmt immer unser Hausmeister David. Aber die Kinder konnten kehren, Laub zusammen rechen, alte Stöcke verbrennen, die Spielhalle aufräumen, den Kaninchenstall putzen und vieles mehr.

 

Gerade beim Laub rechen finden sich viele fleißige Helfer und überall im Garten gab es große Laubhaufen. Da machte es durchaus Spaß, mal mit den Rädchen durch zu flitzen oder eine Blätterschlacht zu veranstalten.

Einiges an Laub und Ästen konnten wir für den großen Laubhaufen gut gebrauchen. Hier sollte ein Winterquartier für Insekten, Igel oder anderes Kleingetier entstehen. Und wie es der Zufall wollte, fanden die Kinder beim Spielen ein Igel, der gleich als erster Gast einziehen durfte. Ob er den Winter über wohl hier bleibt?

k November 2018 081

k November 2018 006k November 2018 006

 

 

 

 

 

 

 

Tradition in jeder Gartenwoche ist das große Lagerfeuer. Am Tag zuvor hatten die Kinder einen leckeren Kräuterquark zubereitet. Jetzt konnten sie Stockbrot rösten und zum Frühstück im Garten das Brot in den Quark dippen. Lecker!

Natürlich wird in der Gartenwoche nicht nur gearbeitet! Es geht auch darum, die Veränderungen in der Natur wahrzunehmen und das Herbstwetter zu erleben. Wir hatten Glück, denn es war schönes sonniges Wetter und wir mussten uns nicht allzu dick anziehen. In der Sonne machte das Spielen im Garten viel Spaß und die Kinder genossen den langen Aufenthalt draußen. Am Holzschuppen wurden die gesammelten Kastanien zu Kastanienmenschen verarbeitet und die Kinder spornten sich gegnseitig zu tollen Kunstwerken an. Auch mit Stöcken wurde gebastelt. In Verbindung mit Wollresten entstanden Stockmandalas, die richtig toll aussahen.

k 014

 

Ein besonderes Ereignis kam ganz unverhofft dazu. Die große Plantane im Garten musste geschnitten werden. Die Gemeindearbeiter kamen mit Hubwagen, Traktor, Motorsäge und anderem schweren Gerät. Einen Teil des Gartens mussten wir absperren, aber gleich dahinter standen andächtig die Kinder und schauten begeistert zu.

Als letztes wurde das Wasser im Garten abgestellt und jetzt sind wir für den Winter gut vorbereitet!

Nachrichten

Neue App für unsere Einrichtung

Ja, das digitale Zeitalter rückt näher und so sind wir seit Anfang Mai stolze Besitzer einer Kita-App. Gut, sie gehört uns natürlich nicht und wir sind nur Nutzer. Aber gerade aufgrund der aktuellen Situation haben wir gemerkt, wie schwierig und kompliziert es ist, mit Eltern in Kontakt zu bleiben oder Informationen zu übermitteln. Aus Datenschutzgründen kommen gängige Apps wie WhatsApp leider nicht in Frage und so haben wir uns für die Kita Info App entschieden.

Die App ist für die Eltern kostenfrei, sie enthält keine Werbung, sie erhalten neuste Infos und Terminerinnerungen umgehend, sie ist einfach zu bedienen und übersichtlich. Auf Dauer sparen wir Papier und leisten so einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.

Neues Spielhaus wartet auf die Kinder!

Das alte Haus neben der Matschanlage war baufällig und wurde im Zuge des Sandwechsels abgerissen. Aber was sollte nun auf den Platz?

Sandkastenumrandung ausgetauscht

Leider hat der Kindergarten und Hort geschlossen und nur ganz vereinzelt sind Kinder in der Notbetreuuung. Das heißt aber nicht, dass es bei uns ruhig zugeht!k IMG 20200323 132351

Schließung Kindergarten und Hort

Infos zur Schließung von Kindertageseinrichtungen

ab Montag, den 16.03. bis Ende der Osterferien am 20.03.20 ist der Kindergarten und Hort St. Katharina geschlossen.

Dies geschieht auf Anordnung der Bayerischen Staatsregierung, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, bzw. zu verlangsamen. Damit verbunden ist ein Betretungsverbot für Kinder und Eltern.

Anmeldung im Kindergarten und Hort

Im November 2019 war bereits Anmeldung für den Kindergarten und Hort St. Katharina, für den Kindergarten St. Marien und die Krippe St. Franziskus. Im Februar wurden die Platzbestätigungen an die Eltern ausgeteilt.

Wer für das Kindergartenjahr 2020 / 2021 noch einen Platz benötigt, sollte sich umgehend melden. Er geht dabei

  • um Schüler und Schülerinnen, die ab September einen Hortplatz möchten
  • um Kindergartenkinder, die bis 31.07.2021 3 Jahre alt werden (auch wenn sie bereits in der Krippe angemeldet sind)
  • und Krippenkinder.

Bereits jetzt sind viele Plätze schon belegt, also fragen Sie bei Bedarf bald nach!

Für das Kindergartenjahr 2021 / 2022 ist im November 2020 (KW 47 oder 48) Anmeldung. Der genaue Termin wird erst im Juli festgelegt und über das Amtsblatt rechtzeitig bekannt gegeben. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit telefonisch an die Einrichtungen wenden!

­